Kaltaushärtung, Warmaushärtung, Dampfaushärtung

Die Schadstellen können mittels einem Textilschlauch und Epoxidharz saniert werden. Entsprechend den Randbedingungen kann die Aushärtung durch Wärme, Dampf oder auch kalt erfolgen. Für jeden Einsatz die beste und wirtschaftlichste Lösung.

Anwendungsbereich

  • Fallleitungen und Grundleitungen
  • Unabhängig von Kanalgefälle – auch sehr starke Steigungen möglich
  • Im Gebäude oder auch außerhalb von Gebäuden
  • Nennweitenunabhängig

Technische Daten

Steamer: Ca. 100kg/Std. Dampf
Dampftemperatur 85°C-120°C
Hot-Box:
Wärmeleistung: 90kw
Fördermenge Zirkulationspumpe: 2500l/h